"ATMEN - FÜHLEN - BETEN": Lebe deine Seele! (Artikelnummer: 008)

Wertung:

"Das immerwährende Herzensgebet ist die   Wissenschaft

aller Wissenschaften und die Kunst aller Künste."

Johannes Klimakos

 

Diese drei Bewegungen "Atmen, Fühlen, Beten" bedeuten ganz einfach die drei Grund-Aspekte des Seins und Handelns eines jeden Wesens:

      "Atmen" ist Nahrungs-Aufnahme, Stoffwechsel-Prozess, Austausch mit dem Seindie Basis allen Existierenkönnens…

 
 

a) wenn wir atmen, versorgen wir nicht nur den Fleischesleib mit 'Kraftstoff', sondern beatmen und versorgen gleichzeitig auch all unsere anderen Körper oder 'Bewusstseinsträger-Systeme' mit den jeweils benötigten Stoffen, Kräften oder Fluida Gottes (oder) des Seins;

je flacher, oberflächlicher wir also einatmen, desto mehr bleiben wir auf allen Ebenen unterversorgt

b) Was wir in uns einatmen, entscheidet sich – egal ob 'gute oder 'schlechte Luft' – in unserer Aura, besser unserem Mikrokosmos:

dort wird der Atem gefiltert und präpariert, mit den darin befindlichen Kräften aufgeladen, 'guten' oder 'schlechten'

      "Fühlen" ist die wahrnehmende Seite der Existenz vermittels allen möglichen körperlich-energetischen, seelisch-energetischen und geistig-energetischen Empfindens durch entsprechende 'grobstoffliche oder feinstoffliche' Sinnesorgane:

'Fühlen' ist der Oberbegriff für   Wahrnehmen / Wissenkönnen

der Erwerb des Wissens, das ein Wesen benötigt, um sein und handeln zu können, durch unablässiges Sich-Abarbeiten an seinen Erfahrungen ('Lernen');

"Fühlen" ist also der Oberbegriff für Wahrnehmen / Wissenkönnen!

Dass und warum unser "Fühlen" der einzige Schlüssel zu wahrem Wissen über uns selbst und Gott (oder) das Sein ist, erklären wir in unseren Texten zu "P 2000 (Psychologie 2000) – christliche Seelenkunde und Seelenheilkunde im neuen Jahrtausend: Für eine wissenschaftliche Theorie und Praxis des Bewusstseins"

 

      "Beten" ist das Handeln dessen, was man 'Seele' nennen kann, auf allen Ebenen des Seins:

es ist auch die Tätigkeit der Licht-Wesen, der Licht-Gottheiten bis zur höchsten Einzelnheit des Seins ( = Gott als 'Person')

das unablässige Feiern des Seins, im wörtlichen Sinne, Tanzen, Singen, Lachen, Lobpreisen und Jubilieren derer, die spüren, zu sein…

und auf eine gewisse Weise ist es auch die Tätigkeit der Dämonen (= Wesen aus 'feinstofflicher' Hylê, dem Vermischungsstoff aus der Vermischung von 'Licht und Finsternis') gegenüber ihren übergeordneten Dämonen…

Was ist   wichtiger?!?
Preis: 7.00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Anzahl:
Kommentare
Company MAXXmarketing GmbH